• Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

© 2019 Österreichisch-Japanische Gesellschaft

BLANK 13

Dienstag, 2. Oktober 18:00

Blank 13

ブランク13

Japan 2017, 70 min. OmeU

REGIE

Takumi SAITOH

DREHBUCH

Mitsutoshi SAIJŌ, 

basierend auf einer story von Kōji HASHIMOTO

CAST

Issey TAKAHASHI

Takumi SAITOH

Lily FRANKY

Mayu MATSUOKA

Misuzu KANNO

監督:斎藤 工

脚本:西条みつとし

原作:はしもとこうじ

出演:高橋一生、

松岡茉優、

斎藤 工、神野三鈴、

リリー・フランキー

Das Erstlingswerk des vorwiegend als Model/Actor bekannten Takumi SAITOH könnte im Vergleich zu den Filmen in denen er als Darsteller zu gefallen weiß, unterschiedlicher nicht sein. Weniger blanke Oberfläche, als die Leere, die 13 Jahre der Entfremdung von seinem Vater beim Hauptcharakter Kōji und dessen älteren Bruder Yoshiyuki (gespielt auch von SAITOH) hinterlassen haben, stehen im Mittelpunkt dieser Auseinandersetzung mit dem Tod eines nahen, aber innerlich umso entfernteren Familienmitglieds. Beim Begräbnis des ungeliebten Vaters erst, gelingt es den Söhnen sich dieser zu stellen. 

 

Geschickt hält der effizient getimte Film die Balance zwischen der Grundtraurigkeit des Szenarios und des komödienhaften Umgangs damit und wirft dabei genau die Fragen auf, die bei unausgesprochenen Missverständnissen innerhalb von Familien so oft vermieden werden. Neben SAITOH ist als dessen Bruder Issey TAKAHASHI zu sehen (bei JAPANNUAL 2018 auch in dem Film Recall) sowie der Mr. Ubiquitous des japanischen Kinos, Lily FRANKY, in Rückblenden als deren Vater. In einer Nebenrolle ist auch Mayu MATSUOKA zu sehen, die heuer auch bei Japannual in der Hauptrolle von Tremble All You Want glänzt. Bereits seit letztem Jahr tourt der Film mit gutem Erfolg durch die Internationalen Festivals und wurde bei Yubari Fanta und dem Shanghai Film Festival mit Preisen ausgezeichnet. 

13年間音信不通だった父が余命3か月で見つかる。母と兄は見舞いを拒否したが、僕は子供の頃の優しい父を思い、入院先を訪ねる。しかし金を工面している父の姿に失望し、溝が埋まらないまま、父はこの世を去った。葬式に参列するのは、父の数少ない友人。彼らが語る父のエピソードによって僕は家族の誰も知らない父の真実を知り、13年間の空白が少しずつ埋まっていく。 真実から生まれた物語は、普遍的な家族の愛と憎しみ、人生の機微をじんわりと、でも確かな強度で浮かび上がらせ、観る者の心に深く迫る。

Blank 13 gewann beim Shanghai International Film Festival den Preis für den  Besten Regisseur. Beim Film Festival in Vladivostok wurder der Beste Darsteller geehrt, beim Sydney Indie Film Festival erhielt das Drehbuch ein Auszeichnung. Bei Yubari Fanta wartete der Publikumspreis auf den erfolgreichen Film.