• Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

© 2019 Österreichisch-Japanische Gesellschaft

SURVIVAL FAMILY

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Sabaibaru famirî

サバイバルファミリー

Japan 2017, 117 min.

REGIE

Shinobu YAGUCHI

DREHBUCH

Shinobu YAGUCHI

DARSTELLER

Fumiyo KOHINATA        

Eri FUKATSU        

Yuki IZUMISAWA        

Wakana AOI        

Ein Morgen wie jeder andere. Familie Suzuki bereitet sich wie jeden Tag auf den alltäglichen Trott vor, Mutter macht Frühstück, Vater bereitet sich auf den spannenden Tag eines Salarymans im Office vor und die Teenager Kinder sind an allem desinteressiert was außerhalb ihrer Smartphones geschieht. Diese Routine nimmt ein jähes Ende, als sich ein scheinbar lokaler Stromausfall als gigantischer, möglicherweise globaler Energiestopp entpuppt. Nichts geht mehr, gar nichts. Was am Anfang noch einigermaßen überbrückbar erscheint, Not macht ja schließlich auch erfinderisch, entwickelt sich zunehmend zu einer ernstzunehmenden Katastrophe, Nahrung und Wasser gehen zur Neige und das soziale Leben droht völlig aus den Fugen zu geraten. 

 

Die Familie beschließt Tokyo zu entfliehen, auf dem Fahrrad, als einziges Fahrzeug, das durch ihre eigene Energie bewegt wird. Angetrieben von der Hoffnung, irgendwo noch die funktionierende Zivilisation zu finden, die sie so plötzlich verlassen hat, durchqueren sie Japan und lernen eine neue Welt kennen, die ihnen viel abverlangt, aber auch ungekannte Fähigkeiten in ihnen freilegt. 

 

Was wie ein tristes Endzeitdrama klingt, gerät in den Händen von Regisseur Yaguchi zu einer absurd hysterischen Komödie, die die geschilderte Familie fortwährend zu neuen Heraus-forderungen führt und damit die Zuschauer zwingt, ständig ihre eigenen Selbstverständlichkeiten in Frage zu stellen. Dass man im heutigen Japan post-apokalyptische Zustände auch ohne Monster, Aliens und Zombies darstellen möchte, zeugt von den Spuren, die die Katastrophe von 2011 in den Köpfen hinterlassen hat. Der plötzliche Stopp des bisher gekannten Daseins, ist wieder eine greifbare Vorstellung geworden.