TOKYO GIRL

BATH HOUSE OF WHALES

Sonntag, 4. Oktober 12:00

Filmcasino

So, 4. Okt, 12:00 Uhr

TOKYO GIRL

東京少女

Tokyo Shojo

von Nebiro HASHIMOTO

Japan 2019, 8 min.

BATH HOUSE OF WHALES

くじらの湯

von Mizuki KIYAMA

Japan 2019, 7 min.

Anfang 2019: Die Heisei Ära neigt sich dem Ende zu. Ein Mädchen beobachtet erstmalig den Wechsel einer Zeitperiode. Ein kurzer Film, die Fragmente einer Periode zurechtrückend, unzertrennbar verbunden mit einer jungen Frau, die jetzt ihr Leben lebt. 8 Minuten, atemlos hindurch, mit rasendem Monolog und Schnellfeuer-Schnitten.

Nebiro HASHIMOTO: Geboren 1994 in Gumma. Während der Universität hat er die Möglichkeiten des filmischen Ausdrucks kennengelernt und begonnen selbst Filme zu machen. Nach seinem Abschluss, Besuch des Tokyo Visula Arts Film College.

Der Animationskurzfilm in reichen Farbgebung zeigt die Kindheitserlebnisse eines jungen Mäd-chens, das mit seiner Mutter in ein öffentliches Badehaus geht. Sobald die Tür des Bades geöffnet wird, betritt sie die fremde und seltsame Welt hinter dem Dampf des heißen Wassers. 

Mizuki KIYAMA: Geboren 1992 in Osaka. Beim Besuch eines Filmfestivals begeisterten sie Animationskurzfilme, die junge Filmschaffende in ihrem Alter gemacht hatten. Danach begann sie ihre eigenen Filme zu drehen. Dieser Film war die Abschlussarbeit an der Graduate School of Film and New Media, Tokyo University of the Arts.

Die PIA shorts werden gemeinsam mit

I'M REALLY GOOD

gezeigt.

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

© 2020 Österreichisch-Japanische Gesellschaft