Dienstag, 22. September • 20:30

LABYRINTH OF CINEMA

Metro Kino bei /Slash Filmfestival

1/2

Umibe no eigakan – Kinema no tamatebako

                                         

REGIE

DREHBUCH

CAST

Japan 2019, 179 min. OmeU

Nobuhiko ŌBAYASHI

Nobuhiko ŌBAYASHI, Kazuya KONAKA, Tadashi NAITŌ

Takuro ATSUKI, 

Takahito HOSOYAMADA, 

Yoshihiko HOSODA, 

Rei YOSHIDA

2000px-Yakult-logo.svg.png

Als Gastfilm beim /Slash Filmfestival darf Japannual heuer den bestechenden letzten Film von Altmeister Nobuhiko ŌBAYASHI präsentieren und es scheint mehr als müssig, von einem herausragenden Kunstwerk wie Labyrinth Of Cinema, den Inhalt wiedergeben zu wollen, eine prosaische Plotaufzählung eines alle Grenzen der Vernunft und Vorstellungskraft sprengenden, gleichermaßen höchst persönlich und universell gültigen Vermächtnis an das Kino auch nur anzudenken. Zur Orientierung sei festgehalten, dass das letzte Kino der Stadt Onomichi, der Heimatstadt des Regisseurs, geschlossen werden soll und als letzte Vorstellung eine Reise durch ein Jahrhundert japanischer Kinogeschichte, verbunden mit den (kriegs-)geschichtlichen Ereignissen Japans für die Einheimischen der Stadt aufgeführt wird. Es wäre nicht Ōbayashi wenn nicht die Grenzen von Leinwand und Kinosaal, zwischen realer Welt und Fiktion alsbald aufgehoben werden würden und sich so manch eine/r aus dem Publikum in der fiktiven Welt auf dem Silverscreen wiederfindet. Wie so oft im Gesamtwerk von Ōbayashi werden Raum und Zeit in lustvoll überbordenden Szenarien mit spielerischer Leichtigkeit überschritten und führen zum letztendlich tragischen Erkenntnisgewinn, dem nur noch die Hoffnung auf eine besser Zukunft bleibt.

海辺の映画館-キネマの玉手箱

監督:大林宣彦

脚本:大林宣彦、小中和哉、内藤忠司


出演:厚木拓郎、細山田隆人、

細田善彦、吉田玲

尾道の海辺にある唯一の映画館「瀬戸内キネマ」が、閉館を迎えた。嵐の夜となった最終日のプログラムは、「日本の戦争映画大特集」のオールナイト上映。いざ上映がはじまると、映画を観ていた青年の毬男、鳳助、茂は、突然劇場を襲った稲妻の閃光に包まれ、スクリーンの世界にタイムリープする。江戸時代から、乱世の幕末、戊辰戦争、日中戦争、太平洋戦争の沖縄。彼らは次第に、自分たちが上映中の「戦争映画」の世界を旅していることに気づく。そして原爆投下前夜の広島にたどり着いた3人。そこで出会った人々を救うため、運命を変えるべく奔走するが…。
戦争の歴史の変遷に伴って、映画の技術もまた白黒サイレント、トーキーから総天然色へと進化し移り変わる。

Bereits schwer von seiner Krebserkrankung gezeichnet, schafft es Nobuhiko ŌBAYASHI in seinem letzten Film vor seinem Tod im April des Jahres sich selbst und dem Kino Japans ein würdiges Denkmal zu setzen. Den meisten war er durch sein bizarres Horror Spektakel House aus dem Jahr 1977 bekannt, 2018 zeigte /Slash in Zusammenarbeit mit Japannual seinen vorherigen Film Hanagatami.

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

© 2020 Österreichisch-Japanische Gesellschaft